Sprache

Bei der Sprache hat Nepal auch seine Besonderheiten. In diesem kleinen Land existieren mehr als 100 verschiedene Muttersprachen.

Nepali

Seit dem 17. Jh. ist Nepali die offizielle Sprache des Hofes gewesen. Ein Jahrhundert später wurde sie zur offiziellen Landessprache und ist seit dem die Amtsprache von Nepal. Auch in Indien und Bhutan ist Nepali bekannt. Als Schrift wird in „Devanagari“ geschrieben, sie kommt aus dem Sanskrit.

Um sich in Nepali zu verständigen, reicht für das Erste die Sprache  zu verstehen und zu sprechen. Nepali ist eine Silbenschrift mit anderen Schriftzeichen. Für uns Europäer ist sie nicht ganz einfach, aber möglich zu lernen. Zur Vereinfachung kann die lateinische Schrift zur Hilfe genommen werden, sie kann jedoch nicht korrekt alles darstellen.

Muttersprache oder Amtssprache

Viele Nepalesen wachsen zu Hause mit der Sprache ihrer ethnischen Gruppe auf. Bei den Sherpa heißt sie auch Sherpa. Häufig lernen die Kinder erst später oder in der Schule Nepali. Nepali ist daher für viele Nepalesen nicht ihre Muttersprache, sondern die Amtssprache.

Die Sprachen der ethnischen Gruppen entstammen meist der tibetisch-burmesischen Sprachfamilie mit zahllosen lokalen Dialekten. Sprechen Nepalesen in ihrer Muttersprache mit jemandem aus einer anderen Volksgruppe, so reicht das häufig nicht aus für eine gute Verständigung. Sie wechseln dann in die Amtsprache Nepali.

Weitere gebräuchliche Sprachen sind Maithili, Bhojpuri, Tharu, Tamang, Newari und Kham-Magar.

Möchten Sie Nepali lernen?

 

Fremdsprache Englisch

In den Schulen wird Nepali und gleichzeitig Englisch unterrichtet. Die hohe Analphabeten-Rate und eine lückenhaft umgesetzte Schulpflicht verhindern, dass möglichst alle Nepalesen Englisch sprechen. Im Tourismus und in der Hauptstadt Kathmandu verstehen und sprechen die meisten Englisch, von der einheimischen ländlichen Bevölkerung ist das nicht zu erwarten.